Eishockeyspiel Junioren EA Schongau – ESC Holzkichen 08.12.2018

Spielbericht Junioren EA Schongau – ESC Holzkirchen am 08.12.2018

Die EA Schongau hatte am 08.12.2018 den ESC Holzkirchen zu Gast. Die Holzkirchner spielten mit 10 Feldspielern und 1 Torwart, die Gastgeber mit 13 Feldspielern und 2 Torwarten. Das Spiel begann um 16.45 Uhr und endete um 18.50 mit 2:4.

Ich muss gleich vorweg nehmen – es war ein tolles Spiel! Im ersten Drittel waren die Leistungen der Mannschaften ausgeglichen. Beide spielten mit vollem Einsatz, die Schongauer mit teilweise etwas zu viel Einsatz. Leider konnten unsere Jungs die Überzahl von 3:5 in der 17ten Minute nicht nutzen. Das Drittel endete mit 0:0.

Im zweiten Drittel setzten die beiden Mannschaften ihr engagiertes Spiel fort. Auf Maxi Renninger hatten sie es besonders abgesehen. Zum Glück ist nichts Gravierendes passiert (Dank auch an den schnellen Sanitäter!). Die Schongauer erzielten das erste Tor dieses Spiels in der 25ten Minute, doch das ließen die Holzkirchner nicht lange auf sich sitzen und Maxi Renninger antwortete mit einem Tor in der 29ten Minute. Gleich darauf fiel das zweite Tor des ESC Holzkirchen in der 30ten Minute durch Quirin Hofmiller. Leider glichen die Gastgeber in der 38ten Minute durch einen Fehlpass der Holzkirchner aus. Das zweite Drittel endete mit 2:2.

Das dritte Drittel glich einem Eishockeykrimi. Die Spannung wurde bis zum Schluss hoch gehalten. Die Holzkirchner Junioren bauten viel Druck auf ihre Gegner auf und zeigten ein gutes Zusammenspiel mit viel Einsatz. Die Schongauer hatten dem nicht viel entgegen zu setzen. Maxi Renninger erzielte in der 49ten und 59ten Minute zwei Treffer für Holzkirchen. Diese gewonnen verdient mit 2:4.

Leider wurde Jonas Brandstetter in der 42ten Minute vom Feld geschickt (5+Spd.)

Der ESC Holzkirchen kam in dem Spiel auf 7 Minuten Spielstrafe und 20 Minuten Disziplinarstrafe, die EA Schongau auf 18 Minuten Spielstrafe.

Tore/Assist: Maximilian Renninger (3/0), Quirin Hofmiller (1/0), Michael Brindlinger (0/1), Jonas Brandstetter (0/1)

Folgende Spieler waren anwesend:

Ludwig Riedlechner, Linus Sauer, Quirin Hofmiller, Vitus Liegl, Maximilian Renninger, Florian Weinmann, Christoph Brunner, Michael Brindlinger, Pascal Schindler, Marinus Hofmiller, Jonas Brandstetter.