Eishockeyspiel Junioren ESC Holzkirchen – EV Mittenwald 29.12.2018

Spielbericht Junioren ESC Holzkirchen – EV Mittenwald am 29.12.2018

Der ESC Holzkirchen spielte am 29.12. gegen die EV Mittenwald. Diese reiste mit 11 Feldspielern und 2 Torwarten an; die Gastgeber spielten mit 10 Feldspielern und 1 Torwart. Das Spiel begann um 16.00 Uhr und endete um 18.04 Uhr mit 7:4.

Der ESC Holzkirchen gewann sein zweites Spiel in Folge! Sie zeigten ein spannendes und abwechslungsreiches Eishockeyspiel.

Bereits in der ersten Minute gelang Marinus Hofmiller durch einen Verteidigungsfehler der Mittenwalder das erste Tor für Holzkirchen. In der dritten Minute spielten die Gäste einen Fehlpass, was sich Paul Greiter nicht entgehen ließ und verwandelte zum 2:0. Die Gastgeber waren eindeutig die bessere Mannschaft und die Mittenwalder hatten nichts entgegen zu setzen. In der 19ten Minute schoss Paul Greiter das dritte Tor. Somit gingen die Spieler mit 3:0 in die Drittelpause.

Auch im zweiten Drittel setzten die Gastgeber ihre Gäste unter Druck. Marinus Hofmiller gelang in der 28ten Minute ein super Schlagschuss und damit das vierte Tor für Holzkirchen. Auch im zweiten Drittel setzte der ESC sein dominantes Spiel fort. Die Mittenwalder fanden besser in ihr Spiel und erzielten ein Tor. In der 37ten Minute traf Maximilian Renninger und erhöhte zum 5:1.

Das letzte Drittel begann für die Holzkirchner eher durchwachsen und sie erhielten u.a. durch eine schwache Verteidigung drei Tore kurz hintereinander. Dies ließen die Spieler vom ESC jedoch nicht auf sich sitzen und sie verstärkten den Druck auf ihre Gäste. Florian Weinmann und Paul Greiter erzielten jeder noch ein Tor für ihre Mannschaft. Das Spiel endete mit 7:4.

Der ESC Holzkirchen kam in dem Spiel auf 4 Minuten Spielstrafe, die EV Mittenwald auf 24 Minuten Spielstrafe und 20 Minuten Disziplinarstrafe.

Tore/Assist: Marinus Hofmiller (2/2), Paul Greiter (3/0), Maximilian Renninger (1/1), Florian Weinmann (1/0), Christoph Brunner (0/2), Kilian Killer (0/1), Jonas Brandstetter (0/1), Linus Sauer (0/2)

Folgende Spieler waren anwesend:

Ludwig Riedlechner, Linus Sauer, Quirin Hofmiller, Maximilian Renninger, Florian Weinmann, Christoph Brunner, Michael Brindlinger, Paul Greiter, Kilian Killer, Marinus Hofmiller, Jonas Brandstetter.