Erste macht vierten Platz fix

Mit einem überlegenen 6:1 Erfolg im vorletzten Heimspiel gegen Berchtesgaden hat der ESC den vierten Platz gesichert.

Im ersten Drittel sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Doch zunächst war der ESC erfolgreich: Mike Kristic traf auf Zuspiel von Benedikt Peters zum 1:0 in der neunten Spielminute. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

Im Zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Holzkirchner, begünstigt durch einige Strafzeiten auf Berchtesgadener Seite, deutlich überlegener als im ersten Drittel. Nach gut sechs Minuten erzielte Maxi Dengler (Bosch) das 2:0, nur eine Minute später war Paul Greiter (Kirschbauer) in doppelter Überzahl erfolgreich. Trotz einiger weiterer aussichtsreicher Gelegenheiten für den ESC ging es mit dem 3:0 in die Pause.

Im dritten Drittel keimte zunächst noch einmal Hoffnung bei Berchtesgaden auf, die den 3:1 Anschlusstreffer erzielten. Doch Holzkirchen ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter so dominant wie im zweiten Drittel. Nach fünf Minuten traf Gereon Erpenbach (Brumec, Bosch) zum 4:1. Weitere fünf Minuten später stellte der ESC mit einem Doppelschlag von Benedikt Danner (Dengler) und erneut Erpenbach (Kestler, Köppl) den am Ende verdienten 6:1 Endstand her.

Das letzte Heimspiel der laufenden Saison findet am 09.02.2020 um 19 Uhr gegen Tabellenführer Waldkraiburg statt. Also kommt’s vorbei, sodass vielleicht die Überraschung gelingt.