U9 ungeschlagen in Ottobrunn

Im ersten Spiel gegen Mittenwald gewinnen unsere U9er knapp mit 3:2 durch 2 Tore des gelben und eines des roten Blocks.

Gegen die Gastgeber wacht unser grüner Block auf und geht schließlich mit einem Torverhältnis von 2:0 vom Eis, während unsere Roten “nur” 1:0 und Gelben 1:1 schaffen. Unsere Blauen kämpfen bis zum Schluss ohne Wechselspieler, müssen jedoch mit 0:1 vom Eis zum Endstand von 4:2.

Im letzten Spiel gegen Berchtesgaden/Inzell soll sich zeige welcher Block unser erfolgreichster ist. Dabei sind die vom Rückreisestau bei Ferienende geplagten Gäste mit nur 3 Blöcken angetreten, so dass ungleiche Paarungen gegen einander antreten. Dabei schafft es unser blauer Block mit Hilfe unseres Top-Goalies (der schließlich 91% aller Schüsse hält) ohne Gegentreffer in die Kabine zu gehen – und das gegen rote, gelbe und grüne Gegner! Unsere Grünen und Gelben halten hinten ebenso dicht und schießen auch noch je ein Tor. Und unsere Roten mit den 4 Ms lassen sich die Chance nicht entgehen und erzielen 3 Treffer und lassen dem Gegner ein Ehrentor zum 5:1.

Damit hat unser roter Block das beste Torverhältnis mit 5:1, gefolgt von Grün mit 3:0 und Gelb mit 4:1. Der effizienteste Block ist der grüne mit 27% Trefferquote und 100%er Verteidigung mit 0 Gegentreffern. Rot hat 16% Trefferquote und 91% Verteidigungsquote, Gelb 13% Treffer und 83% Defence und Blau 0% bzw respektable 85%.

Mit diesem Erfolg fuhren unsere U9er zurück um beim Eistadion fest mit den Grundschulen gegeneinander anzutreten und dem Eishallen-Song und der anschließenden Eis-Disco abzufeiern…